API / XML und CSV Import

Komfortabler Import Ihrer Empfängerdaten

 

Importieren Sie Ihren Datenbestand aus XML- oder CSV-Dateien in unser Newslettersystem. Für verschiedene verbreitete Softwarelösungen bestehen bereits Plugins, die Sie kostenfrei nutzen können. Achten Sie bei der Erstellung der XML- oder CSV-Datei bitte darauf, dass diese im UTF8-Zeichensatz erstellt wird.

 

Die XML-Datei besteht aus einem Root-Element mit dem Namen „recipients“ und beliebig vielen „recipient“-Elementen, die einen Empfänger repräsentieren. Um einen Empfänger korrekt an unser System zu übermitteln, muss mindestens eine valide E-Mailadresse angegeben werden.


  
    alice@example.com
  
  
    peter@example.org
  

Darüber hinaus können diverse Zusatzfelder angelegt werden, mit denen die Datensätze weiter spezifiziert werden. Das ist wichtig, wenn Sie z.B. Ihre Empfänger in Ihren Newslettern namentlich ansprechen möchten.

Sie können folgende Variablen nutzen:

 

key
Identifizierungsmerkmal des Kunden. Sie können Beispielsweise die Kundennummer oder eine UserID übergeben. Falls Sie keinen key übergeben, wird automatisch die E-Mailadresse verwendet. Der Key wird für den AbmeldeCallBack benötigt, damit eine Referenz zum Empfänger (recipient) hergestellt werden kann.
 
firstname
Der Vorname des Empfängers.
 
lastname
Der Nachname des Empfängers.
 
name
Sollte Ihr Datenbestand keine separaten Namensfelder aufweisen, können Sie hier den gesamten Namen übergeben. Beispiel: „Martina Muster“.
 
gender
Das Geschlecht des Empfängers. Übergeben Sie „m“ für männlich und „f“ für weiblich.
 
birthdate
Das Geburtsdatum eines Empfängers. Das korrekte Format ist Jahr-Monat-Tag (JJJJ-MM-TT).
 
street
Die Straße inklusive der Hausnummer.
 
pcode
Die Postleitzahl.
 
city
Die Stadt des Empfängers.
 
ccode
Der Ländercode. Beispiel: „DE“ für Deutschland.
 
tag_list
Frei zu vergebene Eigenschaften eines Empfängers, z.B. „Großhändler, Rabattgruppe 1“. Wollen Sie mehrere Tags vergeben, so sind diese mit einem Komma zu trennen.
 
approved
Speichern Sie, ob der User über das DoubleOptIn Verfahren (Bestätigung der Newsletteranmeldung) seine Adressdaten freigegeben hat. Sollte dies nicht der Fall sein, so bekommt er eine E-Mail in der er seine Anmeldung nochmals bestätigt.
 

Beispiel für einen Datensatz mit allen Parametern:


  
    12123
    ceo@microsoft.com
    Steve
    Balmer
    f
    1984-12-02
    Hannover
    Hannoversche Straße 1
    DE
    Kunden, Reseller
    30669
    1
    1
  

Möchten Sie Ihren Datenbestand via CSV importieren, so geben Sie in der ersten Zeile bitte die Spaltenüberschriften an. Achten Sie darauf, dass das Pflichtfeld „email“ angegeben sein muss, ansonsten wird der Import abgebrochen. Zusätzlich können Sie noch die Felder
firstname, lastname, name, gender, birthdate, street, pcode, city, ccode, tag_list, approved
angeben.

 

Beispiel für eine korrekte CSV-Datei

email;firstname;lastname;gender;birthdate;city;pcode;approved
ceo@microsoft.com;Steve;Balmer;f;1984-12-02;Hannover;30669;1
alice@example.com;Alice;Bush;;;Berlin;0
alice@example.com

 

Zurück zu: API